Allgemeines zu Motorrad Reisen in Südafrika

Visum:
Als Inhaber eines deutschen Passes benötigen Sie kein Visum. Ihr Pass muss allerdings noch mindestens sechs Monate gültig sein. Weitere Informationen finden Sie bei der Südafrikanischen Botschaft in Berlin, und beim Auswärtigen Amt.

Impfungen:
Für die Einreise nach Südafrika sind Impfungen nicht vorgeschrieben. Allerdings sollte man über den kompletten Schutz der üblichen Basis-Impfungen wie Tetanus, Diphterie und Polio (Kinderlähmung) verfügen. Die Kosten hierfür werden von den Krankenkassen übernommen. Eine Impfung gegen Gelbfieber wird notwendig, wenn der Reisende zuvor ein Land bereist hat, das als Infektionsgebiet bekannt ist. Diese Impfung wird beim Gesundheitsamt vorgenommen und muss im Internationalen Impfausweis eingetragen sein. In den Nachbarländern Südafrikas wie Namibia, Botswana, Zimbabwe, Mozambique, aber auch in Mauritius besteht keine potenzielle Ansteckungsgefahr für Gelbfieber. Freiwillige Impfungen gegen mögliche Infektionskrankheiten bei Reisen in extrem abgelegenen Gebieten sind unter Umständen empfehlenswert. Ob sie notwendig sind, lässt sich bei einem Beratungsgespräch mit Tropen erfahrenen Ärzten, auch in den Gesundheitsämtern, feststellen. 

Führerschein:
Sie benötigen einen gültigen internationalen Motorrad Führerschein. 

Klima:
Die Jahreszeiten liegen den europäischen genau entgegengesetzt: Wenn in Deutschland der Winter herrscht, ist Sommer in Südafrika - und umgekehrt.

Der südafrikanische Winter (Juni bis August) ist trocken und angenehm warm, außer in der Region um Kapstadt, wo es um diese Jahreszeit ausgiebig regnen und, speziell nachts, empfindlich kühl sein kann. 

In den Drakensbergen ist Schnee dann nicht ungewöhnlich. Im Hochsommer (Oktober bis Februar) steigen die Temperaturen bis auf 30°C, in Durban und der Provinz KwaZulu-Natal ist die Luftfeuchtigkeit hoch. 

In den Monaten dazwischen herrschen in ganz Südafrika klimatische Bedingungen, die sich mit dem südeuropäischen Frühjahr und Herbst vergleichen lassen.
 
Im Reisepreis nicht enthalten sind:

Einzelzimmerzuschlag
Südafrikanische Hotels/Gästehäuser verfügen fast ausnahmslos über Doppelzimmer. Trotzdem ist es natürlich möglich, die Zimmer einzeln zu belegen. Die dafür berechneten Aufschläge teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.

Verpflegung
Das Abendessen wird als Restaurantessen eingenommen und ist nicht im Reisepreis enthalten.

Getränke
In Südafrika ist es warm und jeder sollte so viel trinken können, wie es für ihn gut ist. Wir führen Mineralwasser im Begleitfahrzeug mit.

Trinkgelder
Trinkgelder werden auch in Südafrika gerne angenommen, üblich sind ca. 10%.

Versicherungspaket
Wir  empfehlen wir den Abschluss folgender Reiseversicherung:
Reiserücktrittskosten-Versicherung
Reisekranken-Versicherung
Unfall-Versicherung

Betriebsstoffe
Benzin geht zu Ihren Lasten. Allerdings ist der Benzinpreis in Südafrika sehr erschwinglich, ca. 50 Cent pro Liter. Es ist allerdings wichtig, das Sie immer Bargeld mit sich führen, da Benzin nicht mit der Kreditkarte bezahlt werden kann!

Schutzbekleidung
Wir empfehlen nicht zu dicke Kleidung, da es gerade im Sommer sehr warm werden kann. Für die kühleren Stunden des Tages wird ein Pullover gute Dienste leisten. Auch an leichte Regenbekleidung sollte gedacht werden, denn ein Regenschauer kann Sie auch in Suedafrika erwischen. Denken Sie bitte an Helm und Handschuhe.

Im Reisepreis enthalten sind:

Flughafentransfer
Sie werden bei Ankunft in Kapstadt abgeholt und zum Hotel gebracht.
Bei Abreise bringen wir Sie selbstverständlich auch wieder rechtzeitig zum Flughafen.

Übernachtung
Sie schlafen in  gepflegten Mittel- und Oberklasse- Gästehäusern in Doppelzimmern mit Dusche oder Badewanne und WC. Viele der Übernachtungsplätze haben einen eigenen Swimmingpool.

Verpflegung
Auf der gesamten Reise ist, pro Tag, ein Frühstück und ein Mittagessen meist in Form eines Picknicks  (ohne Getränke) im Preis enthalten. Das Abendessen wird als Restaurantessen eingenommen und ist nicht im Reisepreis enthalten. Alle Restaurantessen sind grundsätzlich nicht im Reisepreis enthalten.

Die Motorräder
Wir stellen, abhängig vom gebuchten Motorrad, eine BMW F650GS oder BMW R1150GS bereit. Die Maschinen sind neu, top gepflegt und optisch sowie technisch in bestem Zustand. Eine Haftpflicht und Vollkaskoversicherung sind eingeschlossen. Der Selbstbehalt beträgt Euro 1000,00 pro Schadensfall wenn Sie sich für die R1150GS entscheiden, und Euro 600,00 bei der F650GS. Der Selbstbehalt muss bei Übergabe der Motorräder über eine Kreditkarte oder in Bar hinterlegt werden.

Sonstige Reisekosten
Wir übernehmen alle Eintrittsgelder für Besichtigungen, die im jeweiligen Reiseprogramm vorgesehen sind.

Kartenmaterial
Eine Straßenkarte von Südafrika wir Ihnen bei Beginn der Reise zur Verfügung gestellt.

Gepäckbeförderung und Sitzplatz im Begleitfahrzeug
Im Normalfall ist ein Begleitfahrzeug dabei, hier werden Ihr Gepäck transportiert. Der Transport von 1 Koffer pro Teilnehmer ist im Preis der Reise erhalten. Sie werden Ihr Gepäck am Abend im Hotel/Guesthouse, in Ihrem Zimmer, vorfinden
Sollten jedoch eine Sozia oder ein Sozius mitfahren wollen, können wir das, auch für Teilstrecken, möglich machen.

Reiseführung
Jede Tour wird von einem englisch- und/oder deutschsprachigen Reiseführer begleitet.

Extras
Einführung in den südafrikanischen Verkehr und die Bedienung der Motorräder
Erste-Hilfe-Koffer mit den wichtigsten Medikamenten wird im Begleitfahrzeug mitgeführt.

 
 

© 2004 Great African Outdoors
BMW Motorrad Reisen Südafrika, Motorrad Touren Südafrika, Kapstadt-Windhuk,
Motorradreisen, Vermietung, Route 62, Northern Cape,
Phone: +27 83 771 29 80 | mail:

[home] [about us] [tours] [action packs] [motorradmiete] [allgemeines] [kontakt] [links] [english]